Was koche ich heute?

Heichi
Beiträge: 2991
Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 18:13
Wohnort: Nordfriesland

Re: Was koche ich heute?

Beitrag von Heichi » Sonntag 11. November 2018, 21:53

Liest sich ja alles sehr lecker was es hier so gibt. :ess32:

Kris
Beiträge: 7766
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 21:24
Wohnort: Hessen

Re: Was koche ich heute?

Beitrag von Kris » Donnerstag 8. November 2018, 19:13

heute gibt es nur eine Zucchini-Möhrensuppe, dazu ein Kräuterbaguette und als Nachtisch Obstsalat :ess32:
mal sehen, wie die Orangen sind, die ich heute gekauft habe

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Dienstag 29. Mai 2018, 11:35

Die Mischung hört sich gut an:s21:

Bei uns gibt es Pizza mit Cocktailtomaten und Paprika.Ich muss Brot backen, dann kann ich auch gleich die Hitze des Backofens ausnutzen und eine Pizza nachschieben:s22:
Zuletzt geändert von Rosenfee am Dienstag 29. Mai 2018, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.

Ginny
Beiträge: 19785
Registriert: Montag 2. September 2002, 07:16
Wohnort: Ammerland

Beitrag von Ginny » Dienstag 29. Mai 2018, 11:06

Heute gibt es eine Art von Griechischem Salat:

Mengen nach Hunger

kleine Gurken in dickere Scheiben schneiden,
Tomaten achteln, rote Zwiebeln in feine Ringe hobeln.
Milde grüne eingelegte Peperoni halbieren, die Kerne entfernen, in Stücke schneiden.

Alles in eine Schüssel geben und ein Dressing aus Balsamico Essig blanco, Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker und gutem Oel herstellen, über das Gemüse gießen, verrühren, etwas ziehen lassen.

Dann gebe ich gekörnten Frischkäse auf einen Teller, den Salat und ein paar frische Blätter vom Strauchbasilikum und Oregano dazu, lecker.:s13:
Zuletzt geändert von Ginny am Dienstag 29. Mai 2018, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Ginny
Beiträge: 19785
Registriert: Montag 2. September 2002, 07:16
Wohnort: Ammerland

Beitrag von Ginny » Mittwoch 23. Mai 2018, 23:34

Heichi schrieb
Danke Ginny, gute Idee:s13: Schmeckt bestimmt gut und die Zutaten sind immer da.
Gerne, man kann natürlich auch verändern mit Knobi, frischen Kräutern und-und-und.

Heichi
Beiträge: 2991
Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 18:13
Wohnort: Nordfriesland

Beitrag von Heichi » Mittwoch 23. Mai 2018, 21:32

Danke Ginny, gute Idee:s13: Schmeckt bestimmt gut und die Zutaten sind immer da.
Zuletzt geändert von Heichi am Mittwoch 23. Mai 2018, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.

Ginny
Beiträge: 19785
Registriert: Montag 2. September 2002, 07:16
Wohnort: Ammerland

Beitrag von Ginny » Dienstag 22. Mai 2018, 22:54

Schnelle Käsesauce

1 Dose passierte Tomaten, 250g
100 ml süsse Sahne
100 geriebenen Käse
Emmentaler oder Gorgonzola

zusammen verrühren und vorsichtig erhitzen,
abschmecken mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker,
wer mag mit getrock. Oregano

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Donnerstag 3. Mai 2018, 20:49

Ich schreib auch alles Mögliche an Kommentaren zu den Rezepten:D

Maja
Beiträge: 5508
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:38
Wohnort: Remseck-Hochberg

Beitrag von Maja » Donnerstag 3. Mai 2018, 20:21

Rosenfee, du müßtest mal meine Randnotizen bei den Brotrezepten sehen, weil ja neues Terrain.....und überhaupt bin ich auch ein Fan von Kommentaren einfach nur für mich.:s02:

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Donnerstag 3. Mai 2018, 17:09

Maja, Rezepte sind ja nur Vorschläge, was man nehmen und daraus machen könnte:s22: Ich verwende fast nie Original-Rezepte. GG lacht sich immer schlapp, wenn er meine ganzen Randbemerkungen auf den Rezepten liest:D

Maja
Beiträge: 5508
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:38
Wohnort: Remseck-Hochberg

Beitrag von Maja » Dienstag 1. Mai 2018, 20:40

Ach Rosenfee, mit deinem Rezept hader ich noch.:s02:

Eigentlich mag ich Kapern, aber nur in Königsberger Klopsen.:s02:
Anchovis oder auch Sardellen mag GG ganz arg auf Pizza, ich finde es widerlich, manchmal mag ich die Dinger, manchmal nicht, zumindestens nicht die ganz Salzigen.
Oliven ja, aber nur die, die nicht sauer eingelegt sind....

Ansonsten hört sich das schon lecker an......ich werde es mal versuchen

Ginny
Beiträge: 19785
Registriert: Montag 2. September 2002, 07:16
Wohnort: Ammerland

Beitrag von Ginny » Dienstag 1. Mai 2018, 18:08

liest sich sehr gut, dabei fällt mir ein, dass ich noch Strauchbasilikum kaufen muss.

Ich hatte Heute Spargel-Gratin, angeblich Freiland Spargel aus NRW :s03:

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass dort schon solche Mengen an Spargel wachsen, dass es den beim Discounter Li*** zu kaufen gibt.:s08:

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Samstag 28. April 2018, 15:33

Pasta mit Oliven-Tomaten-Sauce (für 2 Personen)

1 Knobizehe
70 g schwarze steinlose Oliven
250 g Cocktailtomaten
1 EL Tomatenpüree
1 EL Tomatenmark
20 g Sardellenfilet in Öl eingelegt
1 EL Kapern
2 EL Olivenöl
etwas! Zucker
1/2 TL Paprika rosenscharf
250 g Spaghetti
Basilikumblätter
Käse zum Reiben

Die Knobizehe im Öl dünsten, die Sardellen ganz!!! fein schneiden, zum Knobi geben. Die Oliven und die Tomaten etwas klein schneiden und zusammen mit dem Tomatenpüree und -mark, Kapern und Paprikapulver zum Öl geben. Das Ganze köcheln lassen. Mit Zucker abschmecken. Ich brauchte kein zusätzliches Salz. Ich glaube, das hängt vom Sardellenfilet ab, müsst Ihr also probieren. Sauce über die Spaghetti geben.
Die Basilikumblätter leicht zerrupfen, drüberstreuen, Käse reiben - fertig:s13:
Zuletzt geändert von Rosenfee am Samstag 28. April 2018, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.

Maja
Beiträge: 5508
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:38
Wohnort: Remseck-Hochberg

Beitrag von Maja » Donnerstag 5. April 2018, 16:39

Ohhhh lecker, aber noch mehr für GG.
Der könnte Champignons mit Speck und Zwiebeln 3 mal in der Woche essen.:s13::s13:
Aber keine saure Vinaigrette.....gerne auch Sahne und dazu ein Mauldäschle vom Metzger....

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Donnerstag 5. April 2018, 15:26

Bei uns gab es heute Champignons mit Speck und Zwiebeln geschmort und mit einer Vinaigrette abgelöscht - lecker:s13:

Heichi
Beiträge: 2991
Registriert: Sonntag 12. Juni 2016, 18:13
Wohnort: Nordfriesland

Beitrag von Heichi » Sonntag 1. April 2018, 22:28

Das hört sich ja lecker an :s13:, zwar nichts für GG aber auf jeden Fall für Enkel und mich:s21:

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Freitag 30. März 2018, 21:14

Erdnuss-Süßkartoffel-Suppe

250 g Süßkartoffeln
1 größere Karotte
1 Zwiebel
3 Lauchzwiebeln
200 g geröstete, gesalzene Erdnüsse
2 EL Erdnusscreme
1 EL Honig
1 TL Paprika
2 TL Curry
2 TL Tomatenmark
750 ml Gemüsebrühe
150 ml Sahne
1 EL Olivenöl

Süßkartofffeln, Karotte, Zwiebeln und Lauchzwiebeln in größere und kleiner (Zwiebeln) Würfel schneiden. Zuerst die Zwiebeln im Öl dünsten, Kartoffeln und Karotte zugeben und 5 Minuten dünsten, Gewürze unterrühren, mit der Brühe ablöschen und 15 Minuten köcheln.
In der Zwischenzeit die Erdnüsse hacken (Mixer). Nach Ende der Garzeit die Erdnüsse und die Sahne unter die Suppe rühren. Wer es etwas schärfer mag, kann sie noch mit Chilipulver abschmecken.

Ginny
Beiträge: 19785
Registriert: Montag 2. September 2002, 07:16
Wohnort: Ammerland

Beitrag von Ginny » Mittwoch 21. Februar 2018, 09:48

Winterkabeljau = Skrei aus Norwegen

Skrei




Skrei von den Lofoten: Fischsuppe



300 g Skrei (ohne Haut und Gräten)
100 g Karottenwürfel
100 g gelbe Rübe in Scheibchen
50 g Selleriewürfel
50 g Lauch
1 l Fischfond
100 ml Sahne
50 ml Creme fraiche
2 Eßl Orangensaft ,frisch gepresst
50 g Butter
50 g Weizenmehl
frische Petersilie und oder Dill

die Butter in einem Topf schmelzen, das Wurzelgemüse darin leicht anschwitzen, dann das Mehl zufügen, umrühren.
1 l warmen Fischfond und den Orangensaft hinzugeben, aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen.

Danach mit einem Schneebesen Creme Fraiche einschlagen und die Sahne zufügen, aufkochen lassen.
Am Ende den Lauch in sehr feine Ringe geschnitten und den Skrei (in etwas größere Würfel geschnitten) in die Suppe geben.

Kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, fein geh. Kräuter zufügen.

Mit gutem Brot und einem Lächeln servieren.
Zuletzt geändert von Ginny am Mittwoch 21. Februar 2018, 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Rosenfee
Beiträge: 36704
Registriert: Sonntag 26. März 2006, 21:26
Wohnort: Bremen

Beitrag von Rosenfee » Sonntag 10. Dezember 2017, 14:17

Danke:s19: Das werde ich mit der anderen Hälfte Kalbshaxe ausprobieren.

Maja
Beiträge: 5508
Registriert: Dienstag 4. März 2008, 17:38
Wohnort: Remseck-Hochberg

Beitrag von Maja » Samstag 9. Dezember 2017, 21:30

Upps, kram gerade in meinen Rezepten.....

Ossobuco:

Die Kalbsbeinscheiben in Mehl wenden und anrösten, natürlich in bestem Olivenöl, dann rausnehmen. Die ausgebratenen und später ausgekochten Markknochen geben ja den einzigartigen Geschmack!!

Röstgemüse, bestehend aus: etwas Sellerie, gehackte frische Tomaten, Tomatenmark, Knofi, Karotte, Lauch, Zwiebeln dann anrösten, Boden freikratzen, mit Weisswein und Fleischbrühe ablöschen... frisch Rosmarin, Thymian, Basilikum, Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer dazu....(hat mir mal ein Koch in Italien in seiner Küche erklärt)...dann die Beinscheiben wieder rein.

Mindestens 2-3 Stunden vor sich hin köcheln lassen....immer mal wieder begießen...

Wichtig für das Gericht ist die Gremolata, eine Würzmischung aus Knofi, Petersilie und geriebener Zitronenschale......das kommt dann noch oben drauf....hmmmmmmm!

Also das war jetzt die Kurzfassung......was das wirkliche Original ist, da ist es wie immer.......super lecker ist es allmal.:s13::s13::s13::s13:

Antworten