Registrieren · Einloggen · Hilfe/FAQ · Suche · Wer ist dabei? · Home · Statistik · Kalender · Wer hilft mir? · Impressum
[ Eine Grusskarte versenden ] [ Rosenwiki ] [ Fehnkalender 2017 ]

Unser Forum » Rezepte » Was koche ich heute? » Threadansicht

Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ] aufsteigend sortieren Antworten
1208
10.12.2017, 14:17 Uhr
Rosenfee



DankeSmilie Das werde ich mit der anderen Hälfte Kalbshaxe ausprobieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1207
09.12.2017, 21:30 Uhr
Maja



Upps, kram gerade in meinen Rezepten.....

Ossobuco:

Die Kalbsbeinscheiben in Mehl wenden und anrösten, natürlich in bestem Olivenöl, dann rausnehmen. Die ausgebratenen und später ausgekochten Markknochen geben ja den einzigartigen Geschmack!!

Röstgemüse, bestehend aus: etwas Sellerie, gehackte frische Tomaten, Tomatenmark, Knofi, Karotte, Lauch, Zwiebeln dann anrösten, Boden freikratzen, mit Weisswein und Fleischbrühe ablöschen... frisch Rosmarin, Thymian, Basilikum, Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer dazu....(hat mir mal ein Koch in Italien in seiner Küche erklärt)...dann die Beinscheiben wieder rein.

Mindestens 2-3 Stunden vor sich hin köcheln lassen....immer mal wieder begießen...

Wichtig für das Gericht ist die Gremolata, eine Würzmischung aus Knofi, Petersilie und geriebener Zitronenschale......das kommt dann noch oben drauf....hmmmmmmm!

Also das war jetzt die Kurzfassung......was das wirkliche Original ist, da ist es wie immer.......super lecker ist es allmal.SmilieSmilieSmilieSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1206
09.12.2017, 20:31 Uhr
Rosenfee



Was hast Du denn beim Garen dem Fleisch beigelegt, Maja? Ich habe nochmal die gleiche Menge Kalbshaxe eingefroren und könnte noch eine andere Variante ausprobieren.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1205
09.12.2017, 18:52 Uhr
Maja



Ich liiiebe Ossobuco, allerdings ohne Trockenobst.
Habe ich in Italien in bestimmten Restaurants immer sehr gerne gegessen und auch zuhause nachgekocht, doch leider ist das jetzt nicht so GG`s Fall.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1204
09.12.2017, 14:26 Uhr
Rosenfee



Ossobuco (für 2 Personen)

800 g Kalbshaxe, vom Schlachter in drei Scheiben geschnitten
200 g Trockenobst
4 getrocknete Datteln
2 Zwiebeln
3 Zweige Rosmarin
6 Zweige Thymian
3 Lorbeerblätter
3 EL Öl
2 EL brauner Zucker
500 ml trockener Weißwein
250 ml Kalbsfond
Salz, Pfeffer

Die Fleischscheiben im Öl anbraten, dabei mit dem braunen Zucker karamellisieren, salzen und pfeffern, herausnehmen. In dem Öl die Zwiebeln leicht bräunen, mit Wein und Kalbsfond ablöschen. Weil ich keinen Bräter habe, musste ich jetzt das Fleisch und den Fond in eine ofenfeste Form umfüllen und abdecken. Das Ganze wird nun für 60 Minuten bei 180° Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene gegart. Nach dieser Zeit werden die in kleine Würfel geschnittenen Trockenobststücke sowie die Gewürze dazugegeben und weitere 90 Minuten in den Ofen geschoben.
Das Fleisch aus dem Sud nehmen, warmstellen. Den Sud durch ein Sieb in einen Topf geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und leicht mit Soßenbinder anrühren. Das Fleisch mit der Soße servieren. Wir hatten Kartoffeln dazu und fanden es sehr passend. Oft werden in den Rezepten Serviettenknödel vorgeschlagen.

Ich muss ein bisschen warnen: Es ist sehr süß. Man muss es mögen.....Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1203
28.11.2017, 22:59 Uhr
Heichi



Schade, ich hab alles da sogar Gorgonzola und Camenbert, nur hab ich heute 2x Schmand verbraucht das war der Rest. Ich hätte sogar noch 2Knollen Knoblauch, die gebe ich immer in die Pflanzlöcher, wegen de r Wühlmäuse.Smilie Freitag geh ich einkaufen, das Rezept probiere ich aus. Danke Rosenfee.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1202
28.11.2017, 11:37 Uhr
Rosenfee



Ich denke, wenn Du anstatt Camembert Gorgonzola nimmst, brauchst Du auch keinen Geschmacksverstärker wie Knobi, Heichi.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1201
27.11.2017, 21:05 Uhr
Heichi



Die Birnentarte wäre ja meineSmilie. Für GG muß sie aber ohne Knobi sein, leider.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1200
26.11.2017, 21:53 Uhr
Rosenfee



Wir hatten gestern schon Knobi bis zum Abwinken. Da wollten wir heute nicht noch Einen draufsetzenSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1199
26.11.2017, 21:41 Uhr
Kris



uuihhh Smilie das liest sich aber lekka Smilie ich würde allerdings den Knobi mitessenSmilie

so ein Rezept mit Unmengen von Knobi, ca. 15 Knollen !!! hab ich auch mal gemacht,
der Knobi war dadurch aber sehr mild und so als Gemüse gut zu essen Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1198
26.11.2017, 19:12 Uhr
Maja




Zitat:
Rosenfee schrieb
Pikante Birnentarte mit karamellisiertem Knoblauch

Ist mächtig, aber leckerSmilieSmilie Ach so: Die Knobizehen haben GG und ich dann doch nicht mitgegessen, sondern nur als Geschmacksträger angesehenSmilie

SmilieSmilieSmilieSmilieSmilie
Hört sich lecker anSmilie

Es gibt da ein bekanntes französisches Rezept: Huhn geschmort mit 40!!! Knofizehen!
Hab ich mal gemacht. Sollte auch nur fürs Auge sein und als Geschmacksträger, 2-3 Zehen gestiftet hätten das gleiche Resultat gebracht.

Aber man muss ja mal ausprobieren, gell????
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1197
26.11.2017, 16:02 Uhr
Rosenfee



Pikante Birnentarte mit karamellisiertem Knoblauch

1 Knolle (!!!!) Knoblauch
200 ml Milch
2 EL Zucker
2 EL Butter
2 EL Balsamicoessig
50 g Pinienkerne

2 Birnen
2 EL Butter
1 Bund Lauchzwiebeln

200 g Schmand
200 g Camembert - pikant, eventuell auch Gorgonzola

Als Teig habe ich mein bewährtes Pizzarezept gemacht (Menge für eine Form in halber Blechgröße), eigentlich sollte ein Quark-Öl-Teig laut Rezept zubereitet werden, aber den mag ich nicht so gern.

175 g Pizzamehl
1/2 EL Salz
1/2 Tüte Trockenhefe
2 EL Olivenöl
90 ml warmes Wasser

Diese Zutaten gut verkneten und gehen lassen.

Die Knobiknolle in Zehen teilen, schälen und 10 Minuten in der Milch kochen, abgießen und abtropfen lassen. Den Zucker schmelzen, mit 2 EL Butter und Essig verrühren. Die Knobizehen und die Pinienkerne darin karamellisieren.

2 EL Butter schmelzen, die geschälten und in Spalten geschnittenen Birnen darin kurz schmoren, rausnehmen und den geputzten und in Stücke geschnittenen Lauch darin schmoren, ebenfalls rausnehmen.

Den Teig in der Form (ich denke, die Menge geht auch in eine runde Kuchenform) ausbreiten, mit Schmand bestreichen, Birnen, Knobi-Pinien-Masse und Lauchröllchen darauf verteilen und mit in Scheiben geschnittenen Käse belegen.

Im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene bei 190° 30 Minuten backen.

Ist mächtig, aber leckerSmilieSmilie Ach so: Die Knobizehen haben GG und ich dann doch nicht mitgegessen, sondern nur als Geschmacksträger angesehenSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1196
21.11.2017, 20:51 Uhr
Heichi



Der Auflauf ist bestimmt lecker Smilie Käsespätzle hab ich noch nie gemacht. Liegt wohl daran, dass GG früher keine Nudeln mochte, jetzt liebt er sie.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1195
21.11.2017, 19:40 Uhr
Maja



SmilieSmilieSmilie

Welche Kalorienbomben werden denn hier gerade serviert???Smilie

Kässpätzle sind zwar verdammt lecker, aber nach 10 Gabeln bin ich - GG übrigens auch - für 2 Tage satt!

Eine sehr günstige Art sich zu ernähren.SmilieSmilieSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1194
21.11.2017, 17:59 Uhr
sarah



käsespätzle mag ich auch, vor allem, wenn die betonung auf käse liegtSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1193
21.11.2017, 15:14 Uhr
Rosenfee



Heute gab es Resteverwertung. Wir hatten noch ganz viel Käse im Kühlschrank. Daraus wurden Käsespätzle mit Betonung auf KäseSmilie War lecker, aber määäächtig!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1192
21.11.2017, 12:13 Uhr
Rosenfee



Laut Rezept gehören in diesen Auflauf noch 4 Eier. Die habe ich weggelassen, darum war er wohl so schön saftigSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1191
21.11.2017, 11:50 Uhr
Maja



Der Nudelauflauf hört sich richtig gut an, den könnte ich auch mal machen. Alles genau unsere Zutaten!!
(bis auf die Pinienkerne)

GG ißt schrecklich gerne Aufläufe, aber die Aufläufe, die man mit verrührtem Ei und Milch macht sind mir meistens zu trocken...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1190
20.11.2017, 19:12 Uhr
Rosenfee



Das ist ein richtig schön saftiger NudelauflaufSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1189
20.11.2017, 18:30 Uhr
uli21



Klingt gut!
Sollt´ma einmal probieren.Smilie
uli
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rezepte ]  



www.unser-gartenforum.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek