Registrieren · Einloggen · Hilfe/FAQ · Suche · Wer ist dabei? · Home · Statistik · Kalender · Wer hilft mir? · Impressum

Unser Forum » Rezepte » Habt Ihr leckere Brotrezepte? » Threadansicht

Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ] aufsteigend sortieren Antworten
091
08.05.2018, 20:52 Uhr
Rosenfee



Dieses Brot hatte ich gar nicht im Kasten, sondern auf einem Backblech. Fein, dass es Dir/Euch schmecktSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
090
08.05.2018, 16:29 Uhr
Maja



So, kurze Rückmeldung:

Das Bremer Roggen-Mischbrot mit Leinsamen ist fertig und ist sehhhr lecker !!!!

Veränderung im Rezept: + 2 Tl Brotgewürz

Backen tue ich auch immer etwas anders als Rosenfee:
- ich lasse den Teig 2 x gehen
- von 230° schalte ich nach 20 min runter auf 200°, dann 180.
- nach 30 min kommt das Brot aus dem Kasten und wir auf dem Rost weiter gebacken, dann rundrum kross
- war bei mir nach 45 min schon fertig (Klopftest)
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
089
07.05.2018, 21:06 Uhr
Maja



Ohhh, vielen Dank Rosenfee!!Smilie

Das Rezept ist super, backe ich gleich morgen nach.
Ich habe geschroteten Leinsamen hier von Alnatu*a, den habe ich bisher ohne einweichen laut Anweisung verarbeitet, kam richtig gut.
(hab aber auch noch eine 6-Korn-Mischung hier liegen, die muss über Nacht auch weichen)
Bei Roggenmehl, sagte mir der Müller in der Mühle, bei 250 gr Roggenmehl 1050 ca. 10-max 15gr Sauerteigpulver, paßt also.
Die Salzmenge paßt auch, dazu kommt bei uns noch ein bißchen Brotgewürz...

Das wird ein richtig gutes Brot morgen, freue mich schon drauf!

In der Gefriere liegen noch etliche Körnerbrote, aus Enthusiasmus gebacken, für mich, obwohl GG nicht wirklich Körnerbrote mag und ich die nicht aleine schaffe, aber er hat sich heute bereit erklärt die mit zu essen......nett, oder???
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
088
07.05.2018, 19:33 Uhr
Rosenfee



Leinsamenbrot

250 g Weizenmehl 550
250 g Roggenmehl
100 g Leinsamen, ganz
15 g Salz
400 g lauwarmes Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
7 g Sauerteigpulver

Ich habe den Leinsamen 15 Minuten in Wasser eingeweicht und dann gut abtropfen lassen. Mehle, Hefe, Sauerteigpulver und Salz mischen, dann Wasser und den Leinsamen dazugeben und 10 Minuten kneten. 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 230° vorheizen (Ober- und Unterhitze), das Brot mittig 60 Minuten backen. Wir haben vom Brot nur den Knust probiert und dann eingefroren. Die Probe war schon lecker. Das Brot sieht ziemlich "feucht" aus.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
087
25.03.2018, 15:10 Uhr
Heichi



Da sagst du was Rosenfee, wenn ich mir vorstelle den Zucker mit dem Löffel zu essen ist der Muscovado wirklich lecker, weil nicht so trocken.
Ich hatte mal Kekse von beiden Sorten gebacken und da hat der Mascobadokeks mir besser geschmeckt.

Ginny, man kommt auch wunderbar ohne aus.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
086
25.03.2018, 12:58 Uhr
Ginny



so viele Zuckersorten Smilie
Ich nehme nur "Mauritius Sun, brauner Rohrzucker" in Würfelform und auch nur für den Tee.
Der braune Rohr-Zucker ist etwas anders im Geschmack, karamelliger, den nehme ich z.B. für Chutney.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
085
24.03.2018, 22:35 Uhr
Rosenfee



Ich empfinde umgekehrtSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
084
24.03.2018, 22:29 Uhr
Heichi



Ich meinte, Mascobado finde ich noch leckerer als Muscovado.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
083
24.03.2018, 22:26 Uhr
Rosenfee



Muscovado ist um ein Vielfaches leckererSmilieSmilie Wenn ich den im Hause habe, sitze ich immer mit dem Löffel dabeiSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
082
24.03.2018, 22:18 Uhr
Heichi



Finde ich auch, mit dem normalen braunen Rohrzucker ist für mich auch kein Unterschied festzustellen.

Am leckersten finde ich Mascobado. Es gibt ja auch noch Muscovado aber der ist etwas salzig und auch klumpiger und feuchter. Ist auch sehr lecker, nehme ich z. B. zum Brot backen.
Es soll ja angeblich kein Unterschied zwischen den beiden sein aber meine schmecken jeweils vollkommen anders.

Hier werden beide angeboten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
081
24.03.2018, 20:53 Uhr
Rosenfee



Ja, das habe ich bei meinem Versuch mit Rohrohrzucker im Rosinenbrot auch festgestellt und darum dann wieder den weitaus günstigeren Haushaltszucker genommen. Aber bald ist das Brot aufgegessen und das Kokokblütenzuckerrosinenbrot (schönes WortSmilie) wird angeschnitten.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
080
24.03.2018, 20:08 Uhr
Maja



Kokosblütenzucker.....aha....kenne ich nicht.....mag ich aber ausprobieren, hab Tante G. gefragt.

Auf die Kolonien kommt es mir nicht an und so habe ich auch schon öfter groben Rohrzucker genommen und auch Zuckerrübensirup........aber geschmacklich ist es auf die Menge gesehen NULL Unterschied...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
079
24.03.2018, 18:52 Uhr
Heichi



Ich benutze schon länger keinen normalen Haushaltszucker mehr und finde, dass die Backwaren besser schmecken, ist ja vielleicht auch Einbildung.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
078
23.03.2018, 21:44 Uhr
Rosenfee



Ich habe heute mein Rosinenweißbrot mit Kokosblütenzucker anstatt mit Weißzucker gebacken. Bin auf den Geschmack gespannt.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
077
23.03.2018, 19:50 Uhr
Maja



Chia-Dinkel-Brot

Chip tut doch wieder....

Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
076
23.03.2018, 19:47 Uhr
Maja



Heichi, das Chiabrot war auch gut, aber an das Vollkorn-Nussbrot kommt es nicht ran......aber alles Gemacksache.
Mit dem Einfrieren mache ich das genauso, zumal wir 2 people unterschiedliche Brote bevorzugen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
075
22.03.2018, 22:13 Uhr
Heichi



Maja, mir schmeckt das Vollkorn- Nußbrot sehr gut, vor allen Dingen riecht es gut, selbst wenn es eingefroren war. Ich friere Brot immer in Scheiben ein aber alle zusammen, sie lassen sich gut trennen.

Das Chiabrot liest sich auch lecker.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
074
20.03.2018, 20:20 Uhr
Maja



Rezept siehe unten, hier nur das Bild:

Leider kein Bild, der Chip greift nicht mehr auf den PC zu.......kaputt....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
073
20.03.2018, 19:50 Uhr
Maja



Heute habe ich mal ein anderes Brot probiert:

Chia-Körner-Dinkelbrot

Auch ein Superbrot!!!!
Im Rezept steht 1 TL Salz, das war mir im Endergebnis ein bißchen zu wenig, aber wer wenig Salz mag/ essen muss, dem reicht das auch.

Für eine Kastenform:

Zutaten:

- 450 g Dinkelmehl (kein Vollkorn, kann aber genommen werden)
- 1 Päckchen Trockenhefe
- 4 Eßl. Chia (hab gehäuft genommen) - wenn schon denn schon superfood....Smilie
- 4 Eßl. Leinsamen oder Sesam ( habe 2 Sesam und 2 Leinsamen genommen)
- 4 Eßl. Sonnenblumenkerne
- 4 Eßl. Kürbiskerne
- 2 TL. Brotgewürz und 1-2 TL. Salz
- 350 ml/gr Wasser lauwarm
- 1 Eßl. Honig

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
Honig im lauwarmen Wasser (so 35°) auflösen und nach und nach in den Mixer in die trockenen Zutaten geben. Ganz langsam durchkneten (Stufe 2) und immer wieder Wasser dazu.....ist das gesamte Wasser eingerührt dann nochmals 5-7 Minuten alles gut durchkneten lassen)
Den Teig in der Rührschüssel abgedeckt im Raum 15 min gehen lassen.....wird größer...aber nicht doppelt so groß....muss nicht.
Ofen auf 70° vorheizen (Schale mit Wasser unten drin kann, muss aber auch nicht sein).
Den Teig (tolle Konsistenz, kompakt, klebt aber nicht zu dolle), dann mit dem Teigschaber - immer mal wieder nass machen - in die Kastenform füllen und bei den 70° im erhitzten Backofen 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.
Nach den 30 min die Kastenform rausnehmen, den Ofen auf 200° Ober/Uterhitze aufheizen, in der Zwischenzeit das Brot mit Wasser bestreichen, dann die Kastenform reinstellen und 50 min fertig backen.
(je nach Ofen evtl. 10 mehr, aber da sieht man ja oder macht den Holzstab-Test.)

Wichtig: öfter mal einen Blick drauf werfen, denn das Brot wird schnell braun, ich mußte es nach 30 min mi Alufolie abdecken, damit es nicht verbrennt.

Es ist wirklich super lecker , aber Chia schmecke ich nicht direkt raus....nur lecker Körner.

Anmerkung in eigener Sache:
Körnerbrot in eigener Herstellung, wo ich weiss was drin ist..........da fluppt die Verdauung suuuper...SmilieSmilie

Bild folgt!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
072
20.03.2018, 19:20 Uhr
Maja



Heichi, schmeckt euch das auch so dolle????? Freut mich ungemein!Smilie
Ist es auch so gut gelungen????
Ich habe immer 3 Scheiben eingefroren und gestern mal 3 Scheiben rausgeholt, auf den Toaster gelegt und es war nur super!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rezepte ]  



www.unser-gartenforum.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek