Registrieren · Einloggen · Hilfe/FAQ · Suche · Wer ist dabei? · Home · Statistik · Kalender · Wer hilft mir? · Impressum
[ Eine Grusskarte versenden ] [ Rosenwiki ] [ Fehnkalender 2017 ]

Unser Forum » Rezepte » Backrezepte » Threadansicht

Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ] aufsteigend sortieren Antworten
148
26.01.2018, 08:49 Uhr
teasing georgia



Hmmm, die sehen aber sehr lecker aus ! Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
147
29.12.2017, 19:30 Uhr
Rosenfee



LeckerSmilie Und jetzt schön in Kaffee einstippenSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
146
29.12.2017, 17:28 Uhr
Maja



Ich habe übrigens heute Cantucci gebacken.
Habe ein tolles Rezept gefunden, schmeckt sehr gut. Allerdings habe ich keine ganzen geschälten Mandeln bekommen (die Backregale sind noch ziemlich leer) und habe gestiftete genommen.


[img][/img]
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
145
28.12.2017, 20:58 Uhr
Maja



Hat jemand schon mal Cantucci gebacken???

Ich finde viele Rezept, aber welches ist das Beste????
Wir lieben Cantucci - ich schon immer - gestippt in Mandellikör ein Genuss.Smilie

Werde morgen mal loslegen......übrigens ißt GG - seit ich selber backe - Körnerbrot ohne Ende....SmilieSmilieSmilieSmilieSmilie das war immer ein no-go..... muss auch schon wieder nachbacken......
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
144
26.10.2017, 22:59 Uhr
Heichi



Vielen Dank, RosenfeeSmilie, habs schon gespeichert.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
143
26.10.2017, 11:39 Uhr
Maja



Nun weiss ich endlich was Franzbrötchen sind...SmilieSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
142
25.10.2017, 21:17 Uhr
Rosenfee



Franzbrötchen nach Art des ChefkochsSmilie

erprobt und für sehr gut befunden. Und GG ist sozusagen Franzbrötchenspezialist, weil er Jahrzehnte in HH gearbeitet hat und sogar nach Frankfurt zu Dienstbesprechungen care-Pakete mitnehmen mussteSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
141
22.10.2017, 11:51 Uhr
Rosenfee



Er hat das Eigelb mit Zucker, Butter, Schoki, Mehl und Backpulver und Marzipan mit der Küchenmaschine verarbeitet. Das Eiweiß hat er mit Zucker und einer Prise Salz steifgeschlagen und mit der Hand unter die Mehlmischung gemengt. Aber ich glaube, ich weiß, wo der Fehler liegt: Im Rezept stehen noch 50 g Mandeln für den Teig. Die habe ich beim Einkaufen vergessen. Und die "ersetzen" ja auch Mehl. Werden wir also nochmal probieren, ich mit dem Einkauf, GG mit dem BackenSmilie Lecker ist der Kuchen jedenfalls, und wir mögen ja KlitschSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
140
21.10.2017, 23:02 Uhr
Heichi



Hallo Rosenfee, ich vermute mal, dass es zu wenig Mehl für 5 Eier und den Joghurt ist. Hatte er die Eier vorher mit Zucker geschlagen oder nur verrührt?
Hört sich ja sonst gut an und ist bestimmt auch so leckerSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
139
21.10.2017, 18:23 Uhr
Rosenfee



Glockenblume, entschuldige bitte, ich lese Deine Frage jetzt erstSmilie Mit Salzbutter schmeckt das Ganze pikanterSmilie

Ich habe eine Frage: GG hat heute Nachmittag einen Kastenkuchen gebacken mit 5 Eiern (getrennt verarbeitet), 150 g Mehl,150 g Butter, 150 ml Joghurt, 1 TL Backpulver, 100 g Marzipan, 100 g dunkler Schokolade, 75 g Zucker. Der Kuchen ist beim Backen ganz hervorragend aufgegangen (180°,50 min). Nach dem Abkühlen in der Form ist er völlig in sich zusammengefallen und hat auch einen dicken Klitschstreifen. Ist er schlicht und ergreifend nicht gar oder gibt es bei dieser Teigzusammensetzung etwas Spezielles zu beachten?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
138
05.09.2017, 21:53 Uhr
Glockenblume



Und warum Salzbutter?
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
137
05.09.2017, 11:01 Uhr
Heichi



Hört sich gut an, vor allen Dingen die Pinienkerne.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
136
04.09.2017, 21:53 Uhr
Cristata



Butterkuchen mit Pinienkernen, auch mal ausgefallen! Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
135
04.09.2017, 21:10 Uhr
Rosenfee



Bremer Butterkuchen - Rezept a la Familie RosenfeeSmilie

500 g Mehl
250 ml warme Milch
50 g Zucker
100 g weiche Butter
1 Ei
1 Würfel Hefe oder 1 Tüte Trockenhefe
1 Prise Salz

150 g Salzbutter
50 g Pinienkerne (da waren früher natürlich Mandeln drauf, die hatte ich aber nicht im Hause, dafür die Pinienkerne)
1 EL Honig
50 g Puderzucker
100 g Zucker

Weil ich Trockenhefe nehme: Alle trockenen Zutaten vermengen, Milch, Ei und Butter zugeben und 10 Minuten kneten (ich lasse meine Maschine knetenSmilie). Den Teig abdecken und gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. 1 Stunde). Auf einem gut gefetteten Backblech ausrollen, mit der Gabel kleine Löcher reinstechen und nochmal ca. 15 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Butter schmelzen, mit dem Puderzucker und dem Honig mischen. Diese Mischung auf den ausgerollten Teig streichen, mit Zucker und Pinienkernen bestreuen und bei 220° Ober- und Unterhitze 15 Minuten backen. Der Kuchen sollte leicht gebräunt sein. Schmeckt lauwarm am bestenSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
134
20.08.2017, 10:44 Uhr
Rosenfee



Apfel-Zimt-Kuchen

weil der Kuchen 1:1 nach Rezept gebacken ist und keine Eigenkreationen enthält, setze ich hier mal den link:

Apfel-Zimt-Kuchen
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
133
18.07.2017, 21:40 Uhr
Heichi



Ich auch, dabei mache ich selten was damit.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
132
18.07.2017, 21:37 Uhr
Rosenfee



Jau, das hört sich sehr lecker anSmilie Ich liebe ja BaiserSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
131
18.07.2017, 21:17 Uhr
Heichi



Das hört sich ja sehr lecker an, Ginny. Will ich auf jeden Fall mal ausprobieren.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
130
18.07.2017, 17:15 Uhr
Ginny






KVAEFJORD KAKE
Kvae Fjord Kuchen für 12 Stücke

1 Pak. Vanillepuddingpulver
½ l Milch
40 g Zucker
Puddingpulver + Zucker mit etwas kalter Milch anrühren, die restliche Milch zum Kochen bringen, das Puddingpulver hineingießen, verrühren, 1 Minute kochen lassen, in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und im KS abkühlen lassen.

125 g Zucker, Vanillezucker, Salz
150 g weiche Butter
5 Eier zimmerwarm, trennen
150 g Mehl
1 TL. Backpulver, 1 Vanillezucker, 1 Prise Salz
5 Eßl. kalte Milch
Butter, Zucker und die 5 Eigelb mit einem Mixer gut verrühren bis der Zucker gelöst ist.
Mehl mit dem Backpulver auf die Masse sieben, unterheben.

Die 5 Eiweiß in einer Schüssel schaumig anschlagen, nach und nach 150 g Zucker einrieseln lassen, weiterschlagen bis eine glänzende Masse entstanden ist.

Eine eckige Backform oder Blech ca.35 X 25 cm fetten oder mit Backpapier auslegen, den Teig auf den Boden streichen, den Eischnee darauf verteilen, mit ca. 40 g Mandelblättchen bestreuen.

Bei 160° Umluft oder 175° Unterhitze ca. 30 Minuten backen, gut auskühlen lassen, am besten über Nacht.

Den Kuchen längs in 2 Teile schneiden, eine Hälfte mit der Baiserschicht nach unten auf eine Kuchenplatte legen.

250 ml Sahne steif schlagen, nach und nach mit dem kalten Vanillepudding verrühren.
Die Masse auf den unteren Boden streichen, die andere Bodenplatte als Deckel oben drauf legen, etwas andrücken, fertig.

Ich habe den Kuchen etwas verändert, habe keinen Vanillepudding gekocht, sondern 2 Becher Sahne steif geschlagen, mit Himbeeren, Blaubeeren oder Erdbeerstückchen vermengt.
Den Kuchen habe ich quer durchgeschnitten, dann mit der Sahne-Obstmasse bestrichen, abgedeckt fertig,
Wenn man Sahne mit Schmand verrührt, gibt das bestimmt auch einen feinen Geschmack.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
129
27.06.2017, 22:03 Uhr
Ginny



ich liebe das Rezept auch, vor allem weil es einfach ist und man den Deckel der Torte nicht extra dekorieren muss.Smilie

Gegessen habe ich es als Stachelbeer- Erdbeer- und Zitronentorte.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Rezepte ]  



www.unser-gartenforum.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek