Registrieren · Einloggen · Hilfe/FAQ · Suche · Wer ist dabei? · Home · Statistik · Kalender · Wer hilft mir? · Impressum
[ Eine Grusskarte versenden ] [ Rosenwiki ] [ Fehnkalender 2017 ]

Unser Forum » Buch- und Filmtipps » was lest ihr zur Zeit? » Threadansicht

Thread - Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ] aufsteigend sortieren Antworten
1380
20.08.2017, 12:25 Uhr
sarah



keine sorge - ich hab ganz bewusst nicht mehr gelesen, mache ich auch bei filmen/serien nicht. und wehe, hier sagt jemand was zu einem film, den ich noch schauen möchte.....Smilie das gibt ärgerSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1379
20.08.2017, 11:34 Uhr
Rosenfee



Lest bloß nicht die Rezensionen aus meinem Link zum 2. Teil!!!!!!!!!!!!!!!! Gleich im zweiten Satz wird die größte Frage des Krimi verratenSmilie Habe ich gerade gelesen - Mist!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1378
20.08.2017, 11:32 Uhr
Rosenfee



Ja, wenn Du die Aussicht auf Band 2 hast, dann warte mit Schwesterherz.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1377
20.08.2017, 11:20 Uhr
sarah



den krimi (schwesterherz) habe ich hier auch schon liegen, empfiehlst du mir zu warten? vermutlich....cliffhanger kann ich nicht leiden! ich kenne das ja von serien, wo im letzten teil dann 'mittendrin' das ende istSmilie

ich lese grad den neuen roman von james lee burke, den habe ich als 'echtes' buch hier liegen...und der hat fast 600 seiten - da wäre mir nun fast meine fibel lieber, die ist leicht.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1376
20.08.2017, 10:39 Uhr
Rosenfee



Schwesterherz von Kristina Ohlsson - ein Krimi, in dem die Spannung langsam aufgebaut wird und zum Schluss so hoch ist, dass man das Buch kaum beiseite legen kann. Es endet mit einem cliffhanger, denn es ist der 1. Teil eines Krimis und auch nicht wirklich in sich abgeschlossen. Der zweite Teil Brüderlüge ist schon in der Bibliothek bestellt. Leider gibt es drei Vorbestellungen. Ich muss also auf die Fortsetzung noch ein bisschen warten....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1375
14.08.2017, 21:49 Uhr
Heichi



Schön, für mich hat es sic h gelohnt sie zu lesen. Ich denke über beide noch nach.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1374
14.08.2017, 21:45 Uhr
Rosenfee



Ich kann beide Bücher bestellenSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1373
14.08.2017, 21:39 Uhr
Rosenfee



Beide Buchvorstellungen von Dir hören sich sehr interessant an, Heichi! Ich werde mal die Stadtbibliothek befragen...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1372
14.08.2017, 21:36 Uhr
Heichi



Jetzt hab ic h mir gerade Unschuld von Jonathan Franzen genommen, mal sehen wie das ist.Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1371
14.08.2017, 21:34 Uhr
Heichi



Auch das hab ich letzte Woche gelesen, liest sich sehr gut und hat ein verblüffendes Ende.

Die Ehefrau von Meg Wolitzer

Joan Castleman hat ihrem Mann alles geopfert – sogar ihr Talent. Sie führt ein Leben in zweiter Reihe, ein Leben als Mutter und Muse. Sie ist die Frau des berühmten Schriftstellers Joe Castleman. Einst war er ihr Dozent für Kreatives Schreiben und sie seine begabteste Studentin. Ihm zuliebe hat sie ihre Karriere aufgegeben. Nun, Jahre später, steht Joe vor der Krönung der seinen: Ihm soll der renommierte Helsinki-Preis verliehen werden. Für Joan ist das der Anlass, während des langen Fluges zur Preisverleihung ihre Ehe zu rekapitulieren. Sie nimmt den Leser mit an den Anfang der Beziehung ins Amerika der Fünfzigerjahre – und führt ihn in die literarischen Zirkel der Achtzigerjahre. Vor allem aber hinterfragt sie ihre Rolle als Ehefrau, in der sie Joe hassen gelernt hat – nicht nur seiner zahlreichen Seitensprünge wegen. Die eigentliche Demütigung ist ganz anderer Natur …
Mit hintergründigem Witz entwickelt Meg Wolitzer die Psychologie einer zerrütteten Ehe mit einem meisterhaften Gespür für die Abgründe, die in ganz alltäglichen zwischenmenschlichen Beziehungen liegen.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1370
14.08.2017, 21:30 Uhr
Heichi



Hab ich letzte Woche gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Man erfährt von Ereignissen, die in Deutschland nicht unbedingt bekannt sind ode r waren.

Erzähl es niemandem!: Die Liebesgeschichte meiner Eltern
von Lillian Crott Berthung (Autor), Randi Crott (Autor)

Dass sie jüdische Wurzeln hat, erfährt Randi Crott erst, als sie erwachsen ist. Und genau wie ihre Mutter 1942 soll auch sie jetzt – über zwei Jahrzehnte nach dem Krieg – mit niemandem darüber sprechen. Bis zum Tode des Vaters bleibt seine Geschichte verborgen. Weggepackt in alten Briefen und Dokumenten.
Mit großer Leidenschaft rekonstruiert die Autorin den Lebensweg ihrer Eltern. Er reicht von der Verfolgung der Juden in Deutschland über die deutsche Besatzung in Norwegen bis hin zu den Problemen der Vergangenheitsbewältigung nach dem Krieg.
Randi Crotts bewegende Familiengeschichte wurde zum Bestseller und stand monatelang auf Platz 1 der Bestsellerliste. Nun wurde ihr Buch von Klaus Martens kongenial verfilmt. Der Dokumentarfilm ist bundesweit in den Kinos aller großen Städte zu sehen.

„Ohne Hitler hätte es mich nicht gegeben. Welches Gefühl ist für so einen Fall reserviert? Ich bin auf der Welt, weil meine norwegische Mutter sich in einen deutschen Besatzungssoldaten verliebt hat. Aber es gibt noch eine andere Wahrheit, die mir lange genug verschwiegen wurde.“
RANDI CROTT
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1369
12.08.2017, 21:51 Uhr
uli21



Karen Rose - Todesbräute

In einer amerikanischen Kleinstadt eschieht ein kaltblütigr Mord an einer jungen Frau, es wird ihr5 das Gesicht zertrümmert und sie nackt in eine Decke eingewickelt in einem Graben abgelegt.
An ihrem Zeh findet die Polizei einen mysteriösen Schlüssel.
Agent Vartanian übernimmt den Fall und findet heraus, dass vor 13 Jahren auf die selbe Art ein junges Mädchen getötet wurde.
Dann taucht Alexandra, die Zwillingsschwester des ersten Opfers von vor 13 Jahren auf.
Langsam enthüllt sich ein Verbrechen, welches vor 13 Jahren seinen Anfang nahm und an dem mehrere junge Männer der Kleinstadt beteiligt waren - und es wird weiter auf die selbe Art und Weise gemordet.


Das hab ich grade zu Ende gelesen, und die Autorin schreibt grundsätzlich so, dass man die Bücher nicht weglegen kann.
uli
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1368
12.08.2017, 21:30 Uhr
Rosenfee



Ich lese zur Zeit wieder sehr viel - quer durch die Belletristik

Mystik: Die Schule der Nacht

Krimi: Retour
Mörderisches Ufer

Liebe/Norddeutschland: Wenn die Wellen leuchten

Sozialkritisch: Gott, hilf dem Kind

Norddeutsches Schmuddelwetter kann auch nett seinSmilie Das ist so mein Pensum einer Woche.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1367
06.08.2017, 11:43 Uhr
Rosenfee




Zitat:
sarah schrieb

Zitat:
Rosenfee schrieb
Ich habe übers Wochenende Faszien - Gewebe des Lebens gelesen. Da ich ja regelmäßig in osteopathischer Behandlung bin, dachte ich, ich lese mir mal ein bisschen Hintergrundwissen an. Das Buch ist sehr interessant geschrieben. Allerdings fehlen mir zum wirklich richtigen Verständnis die anatomischen Kenntnisse.

ein interessanter link...SmilieSmilie

Das ist doch mal ein schönes Bild für ein BuchSmilie

Hier der richtige Link
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1366
05.08.2017, 12:54 Uhr
Rosenfee



Liest sich beides sehr interessant, mal nach gucken....
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1365
05.08.2017, 12:50 Uhr
sarah



ich hab ein buch geschenkt bekommen, was mir sehr gut gefällt:

in der stille der nacht von denise mina.

"Eine scheinbar missglückte Entführung führt eine Polizeibeamtin tief hinter die Kulissen einer nur oberflächlich integrierten Immigrantenfamilie, deren Angehörige viel verbergen, während die Zeit für das Opfer abläuft …"

ich glaube, von denise mina möchte ich noch mehr bücher lesenSmilie


davor habe ich einen sehr amüsanten krimi gelesen:
eine leiche riskiert kopf und kragen

"Ich liebe außergewöhnliche Ermittler - dabei ist Samuel Hoenig, der Protagonist des Buches, eigentlich gar keiner. Er hat einfach nur ein Büro und beantwortet allerlei Fragen, zum Beispiel, ob es möglich ist, einen Ball aus dem Baseball-Station zu schmettern oder ähnliches. Er ist Asperger-Autist und sieht die Welt deswegen in manchen Dingen etwas anders - ganz rational eben."Smilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1364
05.08.2017, 12:41 Uhr
sarah




Zitat:
Rosenfee schrieb
Ich habe übers Wochenende Faszien - Gewebe des Lebens gelesen. Da ich ja regelmäßig in osteopathischer Behandlung bin, dachte ich, ich lese mir mal ein bisschen Hintergrundwissen an. Das Buch ist sehr interessant geschrieben. Allerdings fehlen mir zum wirklich richtigen Verständnis die anatomischen Kenntnisse.

ein interessanter link...SmilieSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1363
11.07.2017, 20:39 Uhr
Rosenfee



Das hört sich sehr gut an. Mal gucken, was unsere Bibliothek dazu sagtSmilie
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1362
11.07.2017, 20:13 Uhr
Maja



Ich habe mir die 3 Bände der Tuchvilla-Saga gegeben,die gerade in den Bestsellern sind. Ich muss sagen die ersten 2 Bände haben mich gefesselt, echt super schön, kann ich nur weiter empfehlen, der 3. Band zog sich leider ziemlich in die Länge, so als musste noch ein 3. Band her,a ber der Autorin ist nicht mehr viel eingefallen.

Dann habe ich gerade durch: "Wo ist Jay?" vonAstrid Korten.
Eine junge Frau wird im Aachener Kaiser-Friedrichpark ermordet aufgefunden. Nicht weit davon entfernt wohnt die Tierärztin Mia Becker mit ihrem Mann Leon und den Kindern Esther und Benny. Nach einem Girlfriend-Wochenende verschwindet Mias beste Freundin Jay de Winterr, spurlos. Mia ist davon überzeugt, dass die charmante, gut aussehende Jay ihre Familie nicht freiwillig verlassen hat, zumal die Tote Jay verblüffend ähnlich sieht.
Wo ist Jay? Außer Mia, fragt sich das niemand, obwohl Jay der strahlende Mittelpunkt des Freundeskreises ist. Die Freunde benehmen sich seltsam und scheinen etwas zu verbergen. Auf der Suche nach Jay wird Mia in ein Netz aus Lügen und Intrigen verstrickt. Nichts ist, wie es scheint. Unbändiger Zorn bekommt Flügel.
„Wo ist Jay?“ ist ein spannender Psychothriller nach einer wahren Begebenheit. Liebe, Lust, Neid und Hass führen zu einem fulminanten Ende, das Sie so schnell nicht vergessen werden.
Erste Pressestimmen: WAZ Stadtspiegel: "Astrid Kortens neuer Thriller "Wo ist Jay" erzählt von der Suche nach der Wahrheit hinter dem Spiegel der Verlogenheit und ist das Ringen einer Freundesclique mit den Zumutungen der Realität. "Wo ist Jay" ist ein Buch, so bildgewaltig, dass man Liebe, Lust, Neid und Hass wie ein tosender Sturm hört. Und so raffiniert, spannend und nervenzerreißend, dass man den Thriller nicht mehr aus den Händen legen kann. Der Roman ist aber auch eine messerscharfe literarische Analyse eines Gesellschaftsphänomens: der Verlust von Scham. So spannend, so traurig, dass wir froh sind, keine Antworten schreiben zu müssen, sondern nur mitlesen dürfen."

Das war spannend!!!!
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
1361
25.06.2017, 21:50 Uhr
Rosenfee



Ich habe übers Wochenende Faszien - Gewebe des Lebens gelesen. Da ich ja regelmäßig in osteopathischer Behandlung bin, dachte ich, ich lese mir mal ein bisschen Hintergrundwissen an. Das Buch ist sehr interessant geschrieben. Allerdings fehlen mir zum wirklich richtigen Verständnis die anatomischen Kenntnisse.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche Zitatantwort || Editieren || Löschen
Seiten: -1- [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] ... [ Letzte Seite ]     [ Buch- und Filmtipps ]  



www.unser-gartenforum.de

powered by ThWboard 3 Beta 2.84-php5
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek